Hebammenarbeit

DSC_0905 Die Geburt eines Kindes ist meistens ein freudiges Ereignis. Zugleich tauchen mit Schwangerschaft und Geburt ganz neue Herausforderungen und Fragen auf. Diese müssen Sie nicht alleine bewältigen. Sie können sich jederzeit Rat und Unterstützung durch eine Hebamme einholen. Von Beginn der Schwangerschaft an!

Wussten Sie, dass Sie sich mit Eintritt einer Schwangerschaft direkt an eine Hebamme wenden können, ohne zuvor bei einer Gynäkologin gewesen zu sein? Hebammenbetreuung ist bei einer physiologischen Schwangerschaft auch alleinig oder im Wechsel mit der Gynäkologin möglich.

Auch im Falle einer Fehlgeburt, Totgeburt oder einem Schwangerschaftsabbruch können Sie sich vor, währenddessen oder danach (innerhalb von Tagen/Wochen) an eine Hebamme wenden und deren Betreuung in Anspruch nehmen.

• Die Hebamme ist eine Fachfrau für alle Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt, Stillen und Kinderpflege.
• Sie begleitet, berät und unterstützt Frauen – vor, während und nach der Geburt.
• Jede Frau kann mit Eintritt einer Schwangerschaft Hebammenhilfe in Anspruch nehmen.
• Hebammenleistungen werden von den Krankenkassen bezahlt.
(Geben Sie als Suchkriterium meine PLZ – 79115 – ein)
***
Da das Selbstbestimmungsrecht der Frauen auf freie Wahl des Geburtsortes nicht mehr selbstverständlich ist und Hebammen teilweise ihre Arbeit erschwert und unangemessen vergütet wird, hier ein paar Links für politisches Engagement:
Ein wunderbarer (politischer) Film zum Thema der Freiheit und Selbstbestimmung rund um Schwangerschaft und Geburt:
Filmaufführung mit Publikumsgespräch möglich (Aufführungsrechte liegen vor) – Kontakt zu mir